Beiträge von Melli

    Wünsche ich auch allen. Ich hoffe auch dass wir mit unserem gemeinsamen Spielen wieder treffen können. Jetzt muss man sogar um 20.00 daheim sein :cursing: Wird immer extremer anstatt besser dash



    Es werden verdeckt an jede Person drei Karten verteilt. Danach werden die Karten in so viele teile zerschnitten wie es Mitspieler sind.

    Bei zwei Spielern wird jede Karte in vier Teile zerschnitten. Hier gibt es eine Sonderregel für Zwei.

    Danach sucht sich jeder reihum ein Kartenteil aus. So geht es immer weiter bis alle drei Karten jedes Mitspielers zerschnitten und verteilt sind.



    Jetzt wird das Königreich zusammengepuzzelt. Hierbei gibt es verschiedene Gebiete welche man durch Brücken verbinden kann.

    Beim Puzzeln sollte man auf die Fabelwesen achten, denn diese geben Plus- oder Minuspunkte wenn bestimmte Kriterien erfüllt sind.

    Kröten sollten sich in jedem Gebiet so wenig wie möglich befinden da am Ende jede Kröte zwei Minuspunkte zählt. Am besten platziert man die Kröten um eine Krake herum denn diesese Fressen alle Kreaturen welche sich in unmittelbarer Nähe befinden.

    Goblins hingegen sollten sich im gleichen Gebiet befinden denn je mehr Goblins desto mehr Punkte kann man am Schluss für das Gebiet bekommen.

    Schildkröten sollten sich am Ende allerhöchstens 1-2 im gesamten Königreich befinden da alles andre keine Punkte bringt.

    Drachen sollten immer Paarweise eingepuzzelt werden sie fressen allerdings immer je eine Kreatur in dem Gebiet in dem sie sich befinden.

    Zentauren haben gerne viel Grasfläche um sich herum diese sollte man möglichst alleine auf einer Grasfläche puzzeln welche dann pro Flächenkästchen je einen Punkt gibt.


    Es befinden sich noch Palisaden, Brücken und Schutzwälle auf Kartenteilen.

    Diese erhält man sobald man so ein im Puzzleteil verbaut. Sie können sehr nützlich sein um die Kriterien der einzelen Kreaturen zu erfüllen.


    Viel mehr ist in dem Spiel nicht zu beachten. Es ist sehr einfach zu erlernen und spielt sich auch zu zweit sehr gut.


    Mit dem Karten zerschneiden tue ich mich allerdings persönlich etwas schwer, da ich ungern Spielematerial zerschneide ^^


    Das Spiel ist für mich gewöhnungsbedürftig. Es läuft etwas anders als andere ähnliche Spiele in denen man ankreuzen muss. Ich denke man muss es ein paar Mal gespielt haben. In unserer nächsten Spielerunde würde ich es gerne noch einmal ausprobieren.


    Hier handelt es sich um ein Krimi Wimmelbildspiel. Insgesamt gibt es 16 Kriminalfälle aufzuklären vom Jugendstreichen bis hin zum Mordfall.

    Gespielt wird auf einem riesen Poster auf dem sich der gesamte Stadtplan befindet.

    Man sucht sich nun einen Fall aus den man lösen möchte. Die Fälle haben verschiedene Schwierigkeitsgrade. Dann wird die erste Karte des Falles vorgelesen auf der sich ein Hinweis befindet. Dieser Hinweis muss auf dem Stadtplan gemeinsam gesucht werden z. B. ein Mordopfer oder eine Tatwaffe etc. Die weiteren Karten des Falles sind durchnummeriert und beinhalten Fragen zum Fall die anhand des Stadtplanes gelöst werden müssen. Hierbei müssen Autos oder Personen nachverfolgt werden bis zur Wohnung oder dem Tatort etc. Der Stadtplan hat Koordinaten welche sich auch auf der Rückseite der Fallkarten befinden. Anhand derer sieht der Detektiv ob die gefundene Person oder der Ort korrekt sind. So wird Karte für Karte bis zur Aufklärung des Falles abgearbeitet.


    Ich finde das Spiel sehr sehr gut obwohl es hier nicht darum geht Punkte zu machen. Es ist ein Spiel in dem man gemeinsam Fälle aufklärt. Der Spass am gemeinsamen Suchen steht hier im Fordergrund und jeden, der Wimmelbildspiele mag, wird dieses Spiel begeistern :thumbup:


    Ich habe auch nur einen kurzen Blick darauf geworfen. Frank hat da viel länger durchgehalten. Man muss suchen, suchen und suchen. So laufe ich auf der Messe rum und entdecke auch einfach zufällig Sachen. Für mich ganz klar keine Alternative nono