Der Perfekte Moment (Corax Games)

  • In der Perfekte Moment bist du der Fotograf auf einer großartigen Feier. Deine Aufgabe ist es das perfekte Foto zu schießen. Es sollen schließlich alle Gäste am Schluss von deinem Foto begeistert sein. Du kennst die Vorlieben aller Gäste, wer steht gerne vorne, wer lieber hinten. Der eine steht lieber neben jemand bestimmten, der andere möchte dort eben nicht stehen. Wieder andere möchten vielleicht gar nicht zu erkennen sein. Daher ist es gar nicht so einfach mit dem Perfekten Foto, denn schließlich ist die Feier in vollem Gange und die Gäste sind in Bewegung. Die Dynamik der umherlaufenden Gäste und die Schwierigkeit den Überblick bei den Vorlieben der Gäste zu behalten ist in dem Spiel gelungen, auch wenn der Spieler selbst die Gäste anordnet.

    Über sechs Runden erhaltet Ihr immer eine Mappe mit drei Vorlieben eines Gastes. Wobei es durchaus passieren kann, dass sich manche davon widersprechen und sich nicht alles erfüllen lässt, da die Vorlieben zufällig in die Mappen kommen. Letztlich haben aber deine Mitstreiter das gleiche Dilemma. Am Ende jeder Runde entschiedet eine gezogene Tauschkarte wie die Mappen unter euch weitergegeben werden. Während der sechs Runden stellt ihr die Gäste in euren Spielbereich. Dabei ist der Sichtschirm gleichzeitig euer Raum mit einem großen Tisch in der Mitte. Ihr dürft die Gäste jederzeit wieder umstellen. Die strengen Regeln für das Foto gelten erst am Ende, so dass ihr innerhalb der sechs Runden Spielraum beim Positionieren habt. Ihr solltet euch möglichst viel merken, denn die Mappen mit den Vorlieben gebt ihr ja weiter. Alle eingesetzten Gäste werden am Schluss gewertet, wann und wen ihr einsetzt bleibt aber euch überlassen. Ihr könnt auch auf das Einsetzen einzelner Gäste verzichten oder Gäste verwenden deren Mappe ihr gar nicht gesehen habt.


    Nach der sechsten Runde ist es so weit, jetzt müssen die Gäste absolut regelkonform stehen und dann heißt es Handy raus und fotografieren. Denn ihr mach tatsächlich ein echtes Foto und danach wird gewertet. Ist das Gesicht der Dame wirklich versteckt, ist der Herr, der doch in der zweiten Reihe gelandet ist, noch wie gewünscht komplett zu sehen? Je mehr Wünsche einer Person ihr erfüllt habt, umso besser. Ist gar nichts erfüllt gibt es sogar Strafpunkte abgezogen.

    Wem das alles noch nicht dynamisch genug ist, kann noch den Auktionsmodus Spielen und mit seinen Dekorationsgegenständen Mappen von anderen ersteigen, um nochmals an Informationen zu kommen.


    Ein gelungenes Spiel das ich in der Form noch gar nicht kannte. Es ist gar nicht so einfach den Überblick zu behalten. Ein gelungener Spaß ohne Wartezeiten für bis zu vier Spielern, mit der Erweiterung sogar für sechs. Mit den Acrylfiguren, statt den Gästen aus Pappteilen auch echt toll anzusehen.

    "Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Worts Mensch ist, und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt“, (Friedrich Schiller, 1759-1805)