• Es werden verdeckt an jede Person drei Karten verteilt. Danach werden die Karten in so viele teile zerschnitten wie es Mitspieler sind.

    Bei zwei Spielern wird jede Karte in vier Teile zerschnitten. Hier gibt es eine Sonderregel für Zwei.

    Danach sucht sich jeder reihum ein Kartenteil aus. So geht es immer weiter bis alle drei Karten jedes Mitspielers zerschnitten und verteilt sind.



    Jetzt wird das Königreich zusammengepuzzelt. Hierbei gibt es verschiedene Gebiete welche man durch Brücken verbinden kann.

    Beim Puzzeln sollte man auf die Fabelwesen achten, denn diese geben Plus- oder Minuspunkte wenn bestimmte Kriterien erfüllt sind.

    Kröten sollten sich in jedem Gebiet so wenig wie möglich befinden da am Ende jede Kröte zwei Minuspunkte zählt. Am besten platziert man die Kröten um eine Krake herum denn diesese Fressen alle Kreaturen welche sich in unmittelbarer Nähe befinden.

    Goblins hingegen sollten sich im gleichen Gebiet befinden denn je mehr Goblins desto mehr Punkte kann man am Schluss für das Gebiet bekommen.

    Schildkröten sollten sich am Ende allerhöchstens 1-2 im gesamten Königreich befinden da alles andre keine Punkte bringt.

    Drachen sollten immer Paarweise eingepuzzelt werden sie fressen allerdings immer je eine Kreatur in dem Gebiet in dem sie sich befinden.

    Zentauren haben gerne viel Grasfläche um sich herum diese sollte man möglichst alleine auf einer Grasfläche puzzeln welche dann pro Flächenkästchen je einen Punkt gibt.


    Es befinden sich noch Palisaden, Brücken und Schutzwälle auf Kartenteilen.

    Diese erhält man sobald man so ein im Puzzleteil verbaut. Sie können sehr nützlich sein um die Kriterien der einzelen Kreaturen zu erfüllen.


    Viel mehr ist in dem Spiel nicht zu beachten. Es ist sehr einfach zu erlernen und spielt sich auch zu zweit sehr gut.


    Mit dem Karten zerschneiden tue ich mich allerdings persönlich etwas schwer, da ich ungern Spielematerial zerschneide ^^


  • Das ist halt wie in Clip Cut Park wo man die Spielerzettel zerschneidet. Ich habe es mir daher gekauft, da ich das in diesem Spiel sehr witzig fand. Vielleicht ist bei Karten die Hemmschwelle einfach etwas höher. Ich habe mir natürlich Ersatzkarten gleich mitgekauft. Somit dürften sie eine Weile reichen. Sollte die Hemmschwelle trotzdem zu hoch sein kann man Jürgens Tipp sicherlich umsetzen und die Karten kopieren. :thumbup:

  • Das ist der Grund warum ich es mir nicht gekauft habe,

    Ich würde sie kopieren...

    Ich denke, das lohnt den Aufwand nicht, zumal es die Ersatzkarten-Sets (Nachfüllmodule genannt) "Classic" und "Sumpfmorcheln" gibt.


    Für Sparfüchse:

    Ein Nachfüllmodul "Classic" mit 80 Karten kostet derzeit 10 Euro. Die doppelte Menge, also 160 Karten, sind im Cutterland-Grundspiel enthalten, welches 20 Euro kostet. Und hier bekommt ihr noch einmal die Spielübersichten, die Pappteile, den Wertungsblock, die Anleitung und vor allem die stabile Schachtel gratis dazu. :)

    Beim Spiel kann man einen Menschen in einer Stunde besser kennen lernen, als im Gespräch in einem Jahr. [Platon]