MicroMacro - Crime City


  • Hier handelt es sich um ein Krimi Wimmelbildspiel. Insgesamt gibt es 16 Kriminalfälle aufzuklären vom Jugendstreichen bis hin zum Mordfall.

    Gespielt wird auf einem riesen Poster auf dem sich der gesamte Stadtplan befindet.

    Man sucht sich nun einen Fall aus den man lösen möchte. Die Fälle haben verschiedene Schwierigkeitsgrade. Dann wird die erste Karte des Falles vorgelesen auf der sich ein Hinweis befindet. Dieser Hinweis muss auf dem Stadtplan gemeinsam gesucht werden z. B. ein Mordopfer oder eine Tatwaffe etc. Die weiteren Karten des Falles sind durchnummeriert und beinhalten Fragen zum Fall die anhand des Stadtplanes gelöst werden müssen. Hierbei müssen Autos oder Personen nachverfolgt werden bis zur Wohnung oder dem Tatort etc. Der Stadtplan hat Koordinaten welche sich auch auf der Rückseite der Fallkarten befinden. Anhand derer sieht der Detektiv ob die gefundene Person oder der Ort korrekt sind. So wird Karte für Karte bis zur Aufklärung des Falles abgearbeitet.


    Ich finde das Spiel sehr sehr gut obwohl es hier nicht darum geht Punkte zu machen. Es ist ein Spiel in dem man gemeinsam Fälle aufklärt. Der Spass am gemeinsamen Suchen steht hier im Fordergrund und jeden, der Wimmelbildspiele mag, wird dieses Spiel begeistern :thumbup:


  • Schon die Einleitung zur offiziellen Spielbeschreibung liest sich "mörderisch":

    "Willkommen in Crime City, einer Stadt, in der hinter jeder Ecke das Verbrechen lauert. Verhängnisvolle Geheimnisse, hinterhältige Überfälle und kaltblütige Morde sind hier an der Tagesordnung."


    Ich bin von dem Spiel auch sehr begeistert. Hat man einen Fall gelöst, möchte man gleich an die Aufklärung des nächsten Mordes, Unfalls oder Überfalls gehen. Der Wimmelbild-Spielplan (110 x 75 cm) ist mit Tausenden von Details durchsetzt. :thumbup:


    Beim Spielen kam die Frage auf, warum der Plan "nur" auf Plakatpapier gedruckt ist und nicht auf stabilerem Material: Aber wir gehen da wohl zu sehr von einem Einsatz bei Spieletreffen aus, bei der doch eine höhere Beanspruchung gegeben ist. Für den Eigengebrauch reicht die Materialstärke, zumal dort ja jeder Fall nur einmal durchgespielt werden dürfte.


    Wer einmal hineinschnuppern möchte nach Crime City, dem empfehle ich den Demo-Fall "Heisse Fritten" (der auf einer verkleinerten Version des Planes spielt). Nachdem hier nur die Innenstadt detektivisch abzusuchen ist, dürfte die Aufklärung einigermaßen leicht fallen...

    Beim Spiel kann man einen Menschen in einer Stunde besser kennen lernen, als im Gespräch in einem Jahr. [Platon]

  • Tatsächlich hat mich das Spiel total begeistert obwohl ich eigentlich keine Wimmelbilder mag, aber man taucht so schnell in den Fall ein, der einen dann packt.

    Ein simples Spiel mit großen Spielspaß.

    Der Spielplan ist voller Details und es muss genau hingeschaut werden. Ist der Typ an der nächsten Ecke wirklich der gesuchte oder ist der Mantel doch kürzer oder die Haare anders?

    "Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Worts Mensch ist, und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt“, (Friedrich Schiller, 1759-1805)