Little Town (iello)

  • Little Town (iello) ist ein kleines Spielchen für 2-4 Spieler ab 10 Jahren. Wie der Name vermuten lässt geht es um den Bau seiner eigenen kleinen Stadt. Die Spieldauer liegt bei ca. 45 Minuten.



    Auf dem Spielbrett gibt es einen Bauplatz an den angrenzend verschiedene Bauwerkplättchen ausliegen (Markt). Um diese Auslage befindet sich die Punkteleiste und die oberen 2/3 des Spielplans bildet die zu bebauende Fläche mit Wiesenfeldern, Seen, Wald und Bergen.

    Jeder Spieler erhält 5 Arbeiter. Diese muss er entweder auf dem Bauplatz einsetzen, um ein Gebäudeplättchen bauen zu dürfen oder oben auf ein leeres Wiesenfeld. Stellt er seinen Arbeiter auf ein Wiesenfeld darf er sich die Rohstoffe der 8 an ihn angrenzenden Felder einsammeln (Holz, Stein, Fisch). Um ein Bauplättchen bauen zu dürfen, muss der Spieler bestimmte Voraussetzungen erfüllen (Rohstoffe bezahlen).

    Im Laufe des Spiels entstehen so kleine Städte, die den Spielern das Sammeln der Rohstoffe effektiver machen. Als weiteren Rohstoff kann der Spieler ein Getreideplättchen bauen und in den folgenden Runden dort Getreide sammeln.

    Jeder Spieler erhält zu Spielbeginn Zielkarten. Die Anzahl der Zielkarten richtet sich nach der Spielerzahl. Durch den Bau von Städten kann man im Laufe des Spiels seine Zielkarten erfüllen und damit Punkte sammeln. Dabei kann man nicht nur von seinem eigenen Städtchen profitieren, sondern auch an den Städten der Mitspieler.


    Little Town ist ein nettes kleines Spiel mit einfachen Regeln. Es spielt sich flott und ist als Absacker oder für Zwischendurch sehr gut geeignet. Es ist kein Grübelspiel wo die Köpfe rauchen, sondern es spielt sich eher sehr fluffig. Ich mag es, da man es auch gut mal spielen kann, wenn man für Schwergewichte nicht mehr aufnahmefähig ist. Aber es ist auch nicht langweilig.
    Das Material ist wertig und das Spiel schön illustriert. Was mir besonders gut gefallen hat sind die Marker der Punkteleiste, die kleine Sterne sind.