Celtic (Pegasus Spiele)

  • In Celtic seid Ihr im Land der Kelten und müsst umliegende Regionen erschließen und treibt Handel mit Waren, um Euren Einfluss zu erhöhen um schließlich der Nachfolger des sterbenden Keltenfürsten zu werden.

    Jeder von Euch erhält acht Spielsteine und startet mit zwei Aufgabenkarten, von denen Ihr im Laufe des Spiels bis zu fünf erfüllen könnt. Alle beginnen im zentralen Dorf, von dort darf der Startspieler mit beliebig vielen seiner acht Spielsteinen um bis zu zwei Felder weit laufen. Alle Mitspieler, die auf demselben Feld stehen, können entscheiden ob Sie mitlaufen wollen und mit wie vielen Steinen. So ziehen die Spieler reihum und platzieren ihre Spielsteine entsprechend ihrer Aufgabenkarten auf dem Spielplan. Wer auf jedem Felder, dass die Aufgabenkarte vorgibt mindestens einen Spielstein hat, hat die Aufgabe erfüllt und darf diese vor sich ablegen und eine neue Karte nachziehen. Von jedem der Felder geht ein Spielstein zurück auf das Startdorf. Hat man Spielsteine auf den Handelsfeldern darf man beliebig viele seiner Spielsteine von dort zurück in das Startdorf setzen und dafür Warenkarten nehmen.

    Bei all dem kann und sollte man taktieren, denn es gibt kein zeitlich festes Spielende. Das sofortige Spielende kann jeder Spieler einleiten, der die fünfte erfüllte Aufgabenkarte auslegt oder wer alle Warensorten besitzt. Beides muss nicht sofort offengelegt werden, wenn man es erreicht hat, sondern man darf auch noch weiterspielen, wenn man einen Vorteil darin für sich sieht.

    Neben den Punkten auf den Erfüllten Aufgabenkarten bekommt noch Punkte für die gesammelten Waren und dabei sollte man die Anzahl der einzelnen Waren schlau verteilen. Denn die Waren werden nach Art gruppiert und nach ihrer Menge absteigende sortiert. Für die häufigste Ware bekommt man einen Punkt je Karte für die zweit häufigste zwei Punkte usw.

    Celtic ist ein Spiel ab acht Jahre für zwei bis vier Spieler. Durch die kurzen, wenigen Regeln ist Celtic auch für Familien und Wenigspieler geeignet, aber auch für alle die gerne etwas strategisch spielen und die Spannung des unvorhersehbaren Spielendes lieben.


    "Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Worts Mensch ist, und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt“, (Friedrich Schiller, 1759-1805)